· 

Transfer #6: Markus Pöck verstärkt die Abwehr des ESC

Mit Markus Pöck kommt ein exzellenter Verteidiger nach Steindorf. Markus bringt viel Erfahrung aus der EBEL mit, spielte für den EC KAC und auch für Salzburg. Seine letzte Station war Völkermarkt, wo er in 18 Spielen 20 Punkte verbuchte. „Markus ist ein absoluter Wunschspieler“, so Armin Ratz. Er wird unserer Verteidigung noch mehr Stabilität geben und kann, wenn es notwendig ist, auch im Sturm eingesetzt werden. Wir freuen uns sehr, dass Markus bei uns ist.

 

Interview:

1. Was hat dazu geführt, dass du nach Steindorf gewechselt bist?

Pöck: Das gesamte Umfeld gefällt mir sehr gut. Ich kenne viele und glaube, dass es eine lustige und erfolgreiche Saison wird.

 

2. Was sind deine Ziele in Steindorf?

Pöck: Ganz klar der Meistertitel.

 

3. Wie hast du dich im Sommer fit gehalten?

Pöck: Inlinehockey und Wandern.

 

4. Lieblingsessen und Lieblingsgetränk?

Schweinsbraten und Bier :-)

 

Coaching: Oliver Oberrauner, Mike Mayer
Kader:
Rene Baumann (T), Markus Schmarl (T), Lukas Moser (T)
Daniel Friedrich (V), Sven Klimbacher (V), Roland Steinberger (V), Fabian Stichauner (V), Stefan Untersteiner (V), Andreas Wiedergut (V), Julian Maurer (V), Markus Pöck (V)
Patrick Ropatsch (S), Dominik Mosser (S), Lukas Friedrich (S), Manuel Wuntschek (S), Daniel Gasser (S), Tino Teppert (S)

Benjamin Petrik (S) Lukas Pölzl (S), Manuel Maurer (S), Oliver Steinwender (S)